RGH Rehasport Gesundheit Handewitt
RGHRehasport Gesundheit Handewitt

Rehasport

   Sie leiden an:

 

·      Rücken- oder Gelenkschmerzen

·      Verspannungen

·      Osteoporose

·      Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

·      Wirbelsäulenschaden jeglicher Art

·      Knie- und Schultergelenks-verletzungen

·      Chronische Gelenkerkrankungen, Arthrosen

·      Endoprothetisch versorgten Schulter, Hüft-, 
      Kniegelenken

·      Morbus Bechterew

·      Krebs


Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen.

Für chronisch  kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden.   

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen/ physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Reha-Sport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

 

 

 

So können Sie am  R eha-Sport 

teilnehmen!


      1. Bitten Sie Ihren Arzt um eine

          Verordnung für Reha-Sport.

               (Jeder Arzt kann Ihnen ein Reha-Sport Rezept verschreiben,

                 es ist budgetfrei.)
 

      2. Schicken Sie die Verordnung zur

          Prüfung an Ihre Krankenkasse.

 

 

 

 

      3. Beginnen Sie mit dem Reha-Sport

          beim:

 

           Rehasport Gesundheit Handewitt

              RGH

              1.Vors. Cornelia Jaspert-Johannsen 

              Geschäftsstelle + Übungsraum:

                 Mühlenweg 55

                 24983 Unaften/Handewitt

                 Tel. 04608 / 97 383 12

                 rgh@rgh-info.de

              www.rgh.de

  Was ist Reha-Sport?

 

    Zum Reha-Sport zählen Sport und sportliche Spiele, aber auch - abhängig von 

    den Teilnehmern,  gezielte bewegungstherapeutische Übungen.

    Möglich sind verschiedenste Sportarten und Übungen, abhängig von den   

    Erkrankungen und Behinderungen der Teilnehmer.

    Reha-Sport findet immer in Gruppen an regelmäßigen Terminen statt, um den

    Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern zu fördern.

 

   Ziele des Reha-Sports

 

·         Ausdauer und Kraft stärken

·         Koordination und Flexibilität verbessern

·         Selbstbewusstsein stärken, insbesondere  Frauen und Mädchen

·         Hilfe zur Selbsthilfe bieten, Eigenverantwortung stärken und 

               Teilnehmer motivieren, auch nach dem verordneten Reha-Sport 

               weiter 

 

   Verordnung und Finanzierung des Reha-Sports

 

    Reha-Sport wird von Arzt verordnet und von der Krankenkasse,

    Rentenversicherung zeitlich begrenzt als Pflicht-Leistung finanziert. 

    Im Regelfall 50 Übungseinheiten à 45 Minuten in

    höchstens 18 Monaten.

 

Hier finden Sie uns

RGH

Rehasport Gesundheit Handewitt

Übungsraum und Geschäftsstelle:

Mühlenweg 55

24983 Handewitt

Kontakt

Tel. 04608 / 97 383 12

E-Mail: rgh@rgh-info.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rehasport Gesundheit Handewitt